Über Kraftorte

Kultplätze, Kraftplätze, magische Orte, Orte der Macht, Tore in die Anderswelt.  

Viele Namen wurden diesen Orten und Plätzen gegeben.

Zum Teil wurden Sie schon seit tausenden von Jahren genutzt.

 

Doch vieles ist in Vergessenheit geraten. Vieles ist bewusst verdunkelt, verteufelt

oder versteckt geworden. 

 

Wir reden hier von Orten, die sich wie Akupunktur-Punkte über die Erde ziehen. Punkte die zum Teil durch die Drachenlinien verbunden sind.

 

Ob diese Orte und Verbindungslinien wie ein riesengroßes Weltweites „Telefonnetz“ genutzt wurden ist in Vergessenheit geraten, wie so vieles. 

Tatsache ist nur, dass es immer mehr Menschen gibt, die einen neuen Kontakt mit diesen Plätzen suchen. 

 

Es kann Baum oder Quelle, Berg oder Felsen, Fluss oder Teich sein. Wenn man die alten Geschichten seines Heimatortes studiert, kommen einem sicher einige dieser Plätze unter, oder man entdeckt intuitiv seinen Kraftplatz. 

 

Ich lade euch ein, einen jeden von euch, sich seinen ganz persönlichen Kultplatz zu suchen, zu pflegen und zu hüten. Diese Plätze geben nicht nur, sondern sind auch bereit zu nehmen. Es soll ein Energieaustausch stattfinden., Viele dieser Orte sind schon so lange verwaist, dass man sie oft erst auch den zweiten oder dritten Blick erkennt. Sie wirken dann oft bedürftig und nicht mächtig. 

 

Aber gerade da lohnt es sich, eine Kerze anzuzünden, ein bisschen Räucherwerk zu verbrennen, ein Stück Brot oder Käse zu opfern und zu verweilen. 

Ihr werdet sehen und spüren, diese Plätze bauen eine tiefe Verbindung mit euch auf. 

Kraftorte können euch natürlich auch schon bei der ersten Begegnung den Atem nehmen, Energiefunken sprühen lassen, eine Gänsehaut auslösen, elektrisieren. 

 

Ich möchte euch nun einige Arten von Kraftplätzen und ihren Bedeutungen auflisten, ohne dabei den Anspruch zu haben die Liste sei vollständig. 

Wer seinen eigenen Kultplatz gerne vorstellen will und/oder Bilder teilen will, wie er dort die Jahreskreisfeste feiert, darf dies gerne im Mitgliederbereich machen.

Es wäre schön eine Landkarte der Kultplätze anzulegen.