Eule

Nachts
Du rufst mich
Und ich folge
Ich sehe nicht wohin
Du trägst mich weich auf deinem Federkleid
durch das sanfte Mondinlicht
ich atme ein meine Vision
bis der neue Tag anbricht.

 

Esther 

Wichtiger Hinweis: youtube ist ein externer Anbieter und hat eine andere Cookie Policy als WeltderLinden.de . Wenn du auf diesen Link klickst, akzeptierst du die cookie policy von dem externen Anbieter