Rückblick auf das 2. Internationales Welt der Linden Gathering für OBOD-Mitglieder  & Freunde in Deutschland


Ein Obod Gathering ist….

 sich in der Gemeinschaft Gleichgesinnter zu Hause fühlen…....neue Inspirationen in Workshops erfahren…....bewegende Rituale in einer grossen Gruppe zu zelebrieren…..ausgelassen zu Musik auf der Wiese tanzen….. am Lagerfeuer sitzen und lachen…..neue Menschen aus vielen Ländern kennenlernen (die einem schon lange vertraut scheinen)….tiefe Spirituelle Erfahrungen machen, die hier ganz selbstverständlich sind….alte Freunde wiedertreffen und neue Freundschaften schließen……Kraft für den Alltag tanken.....bei sich selbst ankommen….

 

 


 Rückblick 

"Ein Mittsommernachtstraum- A Midsummernight´s Dream"

von Donnerstag 20.6. bis Sonntag 23.6.2019

im Naturfreundehaus Ebberg in Schwerte

 

 

 117 Teilnehmer und Teilnehmerinnen, OBOD-Mitglieder, Freude und Interessierte jeden Alters trafen sich bei schönem Wetter und guter Stimmung zu einem inspirierenden Gathering, bei dem die Kreativität jeder und jedes Einzelnen gefragt war und im Rahmen des liebevoll und fantasiereich vorbereiteten Mysterienspiels eingebracht werden konnte.

 

Prominente OBOD-Mitglieder aus England und Irland ( Eimear Burke, zukünftige Chosen Chief, Cerri Lee und Dave Smith, Matt McCabe, JJ Middleway) waren aktiv und engagiert beteiligt an den Groves, den Initiationen und Workshops.

 

Eins von vielen Highlights war das Konzert von Dave Smith – Damh the Bard am Freitag, gefolgt von künstlerischen Darbietungen der Teilnehmer beim Eistedfood am Samstagabend.

Viele Workshops beschäftigten sich mit der Vorbereitung des Mysterienspiels als einem Höhepunkt des Gatherings.

 

 

Die Reise zum Mabon“. In dieser Erzählung des walisischen Mabinogions, die die älteste Überlieferung einer Geschichte um König Arthus ist, begibt sich eine Gruppe mit Rittern der Tafelrunde auf eine Reise, um Mabon, das göttliche Kind zu finden. Auf ihrer Suche erhalten Sie die Hilfe der ältesten Tiere, die in den keltischen Mythen und auf unserem druidischen Weg eine bedeutende Rolle spielen. Diese Tiere sind der Adler, die Eule, die Amsel, der Hirsch und der Lachs, die den Rittern/Teilnehmern  Hinweise geben und letztlich damit das Auffinden des Mabon ermöglichen. In Gruppen erarbeiteten die Teilnehmer farbenprächtige und fantasievolle Darstellungen und Interpretationen der jeweiligen Hinweise. Alle waren beteiligt, hatten viel Spass und konnten wertvolle Inspirationen für die eigene spirituelle Entwicklung mitnehmen.

 

Die Tiergruppen wurden gebeten etwas zu ihrem Erleben zu berichten.Auf den folgenden Seiten präsentieren wir die Ergebnisse: